Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
COS Heidelberg Banner

Bachelor Biosciences

Sorry, but there is no english version of this page.

 

 

Hauptpraktikum

 

Semester SWS LP max. Teilnehmer Veranstaltungsart Gruppe
WS und SS

9

9

siehe einzelne Veranstaltungen

Wahl-/Vertiefungsmodul

1 - 5

 

Hauptpraktikum
Dozenten

siehe einzelne Veranstaltungen

Voraussetzungen

Grundvolesungen Biologie I - IV; Für einige Veranstaltungen müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Diese sind den einzelnen Beschreibungen im LSF zu entnehmen.  

Kommentar

Im 4. bzw. 5. Semester muss das Modul Hauptpraktikum absolviert werden. In der Regel wird dieses Modul als eine dreiwöchige Blockveranstaltung (9 SWS) angeboten und es werden insgesamt neun Leistungspunkte vergeben.

 

Bei der Auswahl des Hauptpraktikums sollten folgende Punkte beachtet werden:

1. Das Modul "Hauptpraktikum" gehört zu den Vertiefungsmodulen. Diese werden im Bachelor-Studium in fünf Gruppen eingeteilt (siehe unten). Die Auswahl der Vertiefungsmodule sollte nach Möglichkeit vier der fünf Gruppen abdecken, um ein breites Wissenspektrum sicherzustellen.

2. Die Vertiefungsmodule dienen der Spezialisierung im Bachelor-Studium und spielen deshalb auch eine wichtige Rolle bei der Vorbereitung auf das Master-Studium. Aus diesem Grund ist es ratsam die Auswahl der Vertiefungsmodule auf das Masterprogramm seiner Wahl abzustimmen. Dies schafft das nötige Basiswissen und steigert damit die Chancen in einem bestimmen Masterprogramm aufgenommen zu werden.

 

Hauptpraktika

Gr. 1: Biodiversität, Ökologie, Evolution

1. Alternativmethoden in der Ökotoxikologie (Braunbeck; WS)

2. Hauptpraktikum pflanzliche Biodiversität MODUL A-E (Koch; SS)

3. Ökologie und Ökophysiologie mariner Organismen des Mittelmeeres - Exkursionspraktikum Giglio / Ecology and Ecophysiology of Marine Organisms of the Mediterranean Sea (Braunbeck; SS)

4. Projekte zur Evolutionsbiologie der Pflanzen (Koch; WS/SS)

5. Südalpen: Vegetation, mediterraner Einfluss, Endemismus (Erbar, Leins)

6. Tiere des Rhein-Neckar-Raumes (Becker, Braunbeck; SS)

7. Tiergartenbiologie (Wünnemann, Reichler; SS)

8. Tierreich (Braunbeck; WS/SS)

 

Gr. 3: Molekularbiologie, Molekulare Zellbiologie, Genetik, Histologie

1. Cell Wall Signalling in Plants (Wolf; WS/SS)

2. Environmental Sensing in Plants (Großmann; WS/SS)

3. Insect-Herbivory-induced Changes in Plant Metabolism: From Genes to Pathway Analysis (Gaquerel; WS/SS)

4. Molecular Cell Biology (Pereira)

5. Molekulare Physiologie der Pflanzen (Rausch; WS/SS)

6. Molekulare Zell- und Entwicklungsbiologie von Arabidopsis (Schumacher; WS/SS)

7. Pflanzen-Pathogen Interaktion (Rausch; WS/SS)

8. Plant Organogenesis and small RNAs (Maizel; WS/SS)

9. Plant Virology, Bacteriology, Mycology (Jelkmann; SS)

10. Regulation von Wachstum und Zelleigenschaften (Greb; WS/SS)

 

Gruppe 4: Biochemie, Biophysik, Strukturbiologie, Biomathematik

1. Essentielle Proteinmodifikationen: Protein-Glykosylierung (Strahl; WS/SS)

2. In-Silico-Methoden in der Biochemie / In Silico Methods in Biochemistry (Kummer; WS)

 

Gruppe 5: Neurobiologie, Physiologie, Entwicklungsbiologie

1. Axons in Action (Pollerberg; WS/SS)

2. Developmental Genetics (Strähle; WS/SS)

3. Hauptpraktikum Red-Green Bridges (diverse; WS - weiterführender Link)

4. Physiologie des Menschen (Frings, Möhrlen; WS/SS)

5. Experimentelle Embryologie mariner Tiere (Holstein; SS)

6. Elektronenmikroskopie für Anfänger (Schumacher, Hillmer; SS)

 

LSF-Link

aktuelle Hauptpraktika in LSF (Sommersemester 2018)

aktuelle Hauptpraktika in LSF (Wintersemester 2018/19)

 

Zur Bachelor Biosciences Übersicht


/var/www/cos/ / https://www.cos.uni-heidelberg.de/ Bachelor Biosciences _e