Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Willkommen am COS Heidelberg

Das Centre for Organismal Studies (COS) Heidelberg hat sich die Erforschung der organismischen Biologie über die Grenzen der biologischen Organisationsstufen hinweg zum Ziel gesetzt. Forschung und Lehre des COS widmen sich der Biologie der Organismen von den molekularen Grundlagen über die Zellbiologie, Entwicklungsbiologie und Physiologie bis hin zu Evolution und Biodiversität sowie Systembiologie und Biotechnologie in pflanzlichen und tierischen Systemen.

Aktuelles:

 

Ruprecht-Karls-Preis

Eva-Sophie Wallner, Doktorandin in der Forschungsgruppe Greb, wird für ihre Dissertation mit dem Ruprecht-Karls-Preis 2019 ausgezeichnet.  

 

COS Keynote

Am 20. Februar 2020 wird Caroline Dean (John Innes Centre, Norwich, UK) die erste Sprecherin der neu etablierten Serie COS Keynote sein. 

Nächste Veranstaltung:

COS-Seminar

Deciphering the molecular basis of convergent evolution to the tropical alpine environment

Pádraic Flood

Max Planck Institute of Plant Breeding, Cologne, Germany

Marcus Koch

27.01.2020 14:00

INF 361, SR

[Info]
Neueste Veröffentlichungen:
Taiz, L.; Alkon, D.; Draguhn, A.; Murphy, A.; Blatt, M.; Hawes, C.; Thiel, G.; Robinson, D.G. 2019 Plants Neither Possess nor Require Consciousness Trends Plant Sci 24 8 677-687 doi: 10.1016/j.tplants.2019.05.008 [Link]
Stolper, J.; Ambrosio, E.M.; Danciu, D.-P.; Buono, L.; Elliott, D.A.; Naruse, K.; Martinez-Morales, J.R.; Marciniak-Czochra, A.; Centanin, L. 2019 Stem cell topography splits growth and homeostatic functions in the fish gill Elife 8 doi: 10.7554/eLife.43747 [Link]
Shi, D.; Lebovka, I.; Lopez-Salmeron, V.; Sanchez, P.; Greb, T. 2019 Bifacial cambium stem cells generate xylem and phloem during radial plant growth Development 146 1 doi: 10.1242/dev.171355 [Link]


/var/www/cos/ / https://www.cos.uni-heidelberg.de/