Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Willkommen am COS Heidelberg

Das Centre for Organismal Studies (COS) Heidelberg hat sich die Erforschung der organismischen Biologie über die Grenzen der biologischen Organisationsstufen hinweg zum Ziel gesetzt. Forschung und Lehre des COS widmen sich der Biologie der Organismen von den molekularen Grundlagen über die Zellbiologie, Entwicklungsbiologie und Physiologie bis hin zu Evolution und Biodiversität sowie Systembiologie und Biotechnologie in pflanzlichen und tierischen Systemen.

Aktuelles:

 

ERC Synergy Grant

Jan Lohmann (COS) und seine Kollegen Michael Boutros (DKFZ), Wolfgang Huber (EMBL) und Oliver Stegle (EMBL/DKFZ) werden für sechs Jahre mit einen ERC Synergy Grant gefördert.

 

ERC Synergy Grant

Jochen Wittbrodt (COS) und sein Kollege Ewan Birney (EBI, Hinxton, UK) werden über die nächsten sechs Jahre gemeinsam mit einen ERC Synergy Grant gefördert.

Nächste Veranstaltung:

COS-Lecture

Mastering the maze – how plant males find their partners

Prof. Dr. Anja Geitmann

Faculty of Agricultural and Environmental Sciences, McGill University, Quebec, Canada

Dr. Guido Großmann

24.01.2019 11:00

INF 360, Hörsaal

[Info]
Neueste Veröffentlichungen:
Tamirisa, S.; Papagiannouli, F.; Rempel, E.; Ermakova, O.; Trost, N.; Zhou, J.; Mundorf, J.; Brunel, S.; Ruhland, N.; Boutros, M.; Lohmann, J.U.; Lohmann, I. 2018 Decoding the Regulatory Logic of the Drosophila Male Stem Cell System Cell Rep 24 11 3072-3086 doi: 10.1016/j.celrep.2018.08.013 [Link]
Shi, D.; Lebovka, I.; Lopez-Salmeron, V.; Sanchez, P.; Greb, T. 2019 Bifacial cambium stem cells generate xylem and phloem during radial plant growth Development 146 1 doi: 10.1242/dev.171355 [Link]


/var/www/cos/ / https://www.cos.uni-heidelberg.de/